Stark und innovativ in die gemeinsame Zukunft

Stark und innovativ in die gemeinsame Zukunft

PJS und bms – Zwei regional bekannte Gebäudetechnikfirmen aus Sachsen-Anhalt sind zum 01.10.2021 eine gemeinsame zukunftsorientierte Partnerschaft eingegangen. Erfahren Sie im Beitrag mehr über diese Erfolgsstory und wie die EVENTUS Wirtschaftsberatung GmbH diesen Zusammenschluss begleitete.

Die bms Rockmann GmbH besteht in ihrer jetzigen Form als Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Handwerksbetrieb seit 1990 und wird aktuell von Herr Sören Neubarth geführt. Hauptsächlich kommt ihre Expertise bei kommunalen und öffentlichen Auftraggebern sowie in der Ausführung von Großaufträgen zum Einsatz. Ansässig ist die Firma in Arnstein im Landkreis Mansfeld-Südharz. Das Traditionsunternehmen kann jedoch auf eine über 120-jährige Kompetenzgeschichte zurückblicken.

Das 1996 unter dem Namen PJS Heizungs- und Sanitärservice GbR gegründete und ab 2019 als PJS Gebäudetechnik GmbH bekannte Unternehmen, spezialisiert sich auf die Montage von Heizungsanlagen vom Einfamilienhaus bis Industrieanlagen, Solaranlagen, Wärmepumpen und Bad-/Sanitäranlagen sowie die Wartung von Heizungsanlagen und hat ihren Sitz in Magdeburg.

Die drei Geschäftsführer der PJS Gebäudetechnik GmbH, Herr Poppe, Herr Jahnke und Herr Scharmberg sowie der Geschäftsführer Herr Neubarth von der bms Rockmann GmbH verfügen über ein ausgesprochen wirtschaftliches Denken und waren schon immer daran interessiert ihr Dienstleistungsangebot zu erweitern, sowie ihren Nachwuchs im Handwerk zu fördern, um den Fachkräftemangel in der Branche entgegenzuwirken.

Die EVENTUS Wirtschaftsberatung GmbH betreut beide Unternehmen schon seit mehreren Jahren und erkannte ein vielversprechendes Potenzial in einem strategischen Zusammenschluss der beiden Handwerksbetriebe. Denn bislang war die PJS Gebäudetechnik GmbH hauptsächlich für Privat- und Gewerbekunden tätig, während die bms Rockmann GmbH kommunale und öffentliche Institutionen bedient hat. Diese starke Partnerschaft vereinigt und erweitert nun das Dienstleistungsportfolio und Know-how beider Betriebe sowie den Radius ihrer Kundschaft und ihres Fachkräftepools. Die Kunden können somit auf das Wissen und die Kapazität beider Unternehmen zurückgreifen. Auch hinsichtlich des Ausbaus der Arbeitgebermarke ergeben sich dadurch Wettbewerbsvorteile für die Fachkräftegewinnung.

Die altbekannte Zuverlässigkeit und Qualität sowie die Firmennamen und Standorte bleiben erhalten, um weiterhin von der ausgezeichneten Reputation zu profitieren. Die beide Fachkräfteteams haben sich schon im Rahmen eines Sommerfestes kennengelernt und beginnen zu einer Einheit zu verschmelzen.

Wir wünschen den Unternehmen eine gute, zukunftsweisende Zusammenarbeit und weiterhin alles Gute!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.